Dez
13
2009
760

Gr. Galtenberg 2424m (1320 hm) von Inneralpbach, Kitzbüheler Alpen

Überraschender Ritt über Stock und Stein

Unsere Hoffnung: Der Neuschnee der vergangenen Woche war genug, damit endlich “richtige” Touren möglich sind. Als dann am Parkplatz in Inneralpbach außer uns nur ein Auto stand, wurden wir misstrauisch. Guten Mutes machten wir uns auf den Weg in Richtung Großer Galtenberg. Auf teils zentimeterdünner Schneeauflage folgten wir der Spur durch den Wald. Auch auf den Wiesenhängen oberhalb der Alm wurde der Schnee nur langsam mehr.

Der Gipfelaufbau verlagte mit seiner schlechten Spur ein Gehen ohne Ausrutscher. Denn sonst wäre es die Nordwand hinuntergegangen. Die letzten Meter zum Gipfel legten wir zu Fuß zurück, da wir ein Skidepot gemacht hatten.

Die Abfahrt glich einem Lotteriespiel: Immer wieder hörten wir das “böse Geräusch”, das uns signalisierte: STEINKONTAKT!
Die einen mehr, die anderen weniger verwundet, erreichten wir mit unseren Skiern am Rucksack schließlich unseren Ausgangspunkt. Zumindest waren am Ende keine Verluste zu beklagen. Materialschonende Touren sehen anders aus.

Höhenprofil
Track auf den Großen Galtenberg (Download GPS-Track)

Geschrieben von Lolo in: Skitouren | Schlagwörter: , , ,
Dez
27
2008

Kl. Beil 2197 m und Lämpersberg 2202 m (ca. 1600 hm) von Inneralpbach, Kitzbüheler Alpen

Am Samstag früh haben wir uns wieder aufgemacht in Richtung Berge, diesmal gings ins Alpbachtal. Zu unserer siebenköpfigen Gruppe zählten neben der Stammbesetzung mit Krissi, Johnny, Poschi und Lolo diesmal auch Franz(genannt Schwirzl), Stefan und Herr Koch. Letztgenannten hatte nach monatelanger Gefangenschaft im Fitnessraum seines Dachbodens wieder die Lust einer Skitour gepackt. Nach morgendlichem Stau auf der Autobahn machten wir uns erst gegen 9:30 Uhr auf den Weg vom Parkplatz im Luegergraben in Richtung Faulbaumgartenalm(1490m). Nach etwa einer Stunde eintöniger Forststraße automatisierte sich auch beim Schwirzl langsam die Technik und so kämpften wir uns in der Sonne in der steilen Spur hinauf zur Stadelkehralm(1799m). Nach kuppiertem Gelände und dem steilen Gipfelhang standen wir gemeinsam bei grandiosem Panorama am Gipfel des Kleinen Beil(2197m).

Die Abfahrt bis zur Feldalm(1800m) war, bis auf einen harmlos aussehenden Sturz von Stefan, das reinste Vergnügen in unverspurtem Pulver. Doch als wir wieder anfellen wollten, bemerkte Stefan, dass es bei einem seiner Skier die Kante und den Belag herausgerissen hatte. Der Ski ist reif für die Mülltonne(siehe Fotos)! Nichtsdestotrotz stiegen wir auf den Lämpersberg(2202m) über den nordwestlichen Rücken. Nachdem auch Schwirzl nach langem Kampf oben angekommen war, machten wir uns sofort an die Abfahrt. Durch die steile Südwestflanke(Video) und über kuppiertes Gelände ging es runter zur Stadelkehralm und dann weiter entlang der Aufstiegsspur zum Auto. Bei der Abfahrt gegen 16 Uhr hatte es dann -10°C!

[youtube TpvxeR4vApo]

Geschrieben von Poschi in: Skitouren | Schlagwörter: , , ,