Sep
26
2009

Feneberg-MTB-Marathon in Oberstdorf, 60 km und 2300 hm

Die letzte Station der Ritchey-Challange

In einem Top besetzten Starterfeld mit unglaublich vielen Lizenzfahrern starteten René, Krissi und Poschi am Sonntag in Oberstdorf zum letzten Rennen der Ritchey-Challange. Auf dem technisch anspruchsvollsten Kurs der Challange waren etwa 500 Fahrer unterwegs. Mit am Start waren einige große Namen der Deutschen-MTB-Szene.

Die Strecke an sich war nicht gerade das, was man sich von einem MTB-Marathon erwartet. Viel zu viele steile Tragepassagen nervten den größten Teil der Teilnehmer. Manchmal musste man wirklich überlegen, ob es nicht besser gewesen wäre, feste Bergschuhe anzuziehen. Die Verpflegung auf der Strecke war auch nicht das Gelbe vom Ei, vor allem für 35 EUR Startgebühr, sollte man doch etwas mehr als nur Iso-Getränke und halbe Bananen bekommen. Nach dem Rennen konnte man sich zwar in der Therme in Oberstdorf aufhalten, beeilte man sich aber nicht mit dem Duschen, konnte man den Gutschein für die Nudeln im Ziel auch nicht mehr einlösen. Pünklich um 15.00 Uhr beendeten die Veranstalter nämlich die Essensausgabe. Wer die Strecke dennoch nachfahren möchte, kann sich gerne den nachfolgenden Track herunterladen. (Mit Dank an Alexander Schwethelm)

Nach einem Defekt und elendigen Krämpfen endete dann schließlich für Poschi der Marathon nach gut fünf Stunden. Krissi platziere sich in ihrer Altersklasse immerhin auf Platz drei und fuhr in der Gesamtwertung der Frauen auf Platz acht ins Ziel. René, der sich gerade auf den Ironman in Arizona vorbereitet, fuhr mit einem Platz unter den TOP 80, souverän vielen Lizenzfahrern den Rang ab und kam mit gut vier Stunden ins Ziel.

Höhenprofil
Mountainbike-Marathon Oberstdorf (Download GPS-Track)

HammerGel3D-Ansicht

Geschrieben von Poschi in: Radsport | Schlagwörter: , , , , ,